Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jul 2010 | Sep 2010

Programm August 2010

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 26.08. 21 Uhr
Can`t Stop That Violin ! Hannes Beckmann feiert 60 Lebensjahre voller Musik

Hannes Beckmann Quartet & Friends

Hannes Beckmann (violin), Edgar Wilson (p), Leonid Ptashka (p, keys, melodica), Michael Blam (b), Imre Köszegi (dr) & The Munich Strings: Niki Kampa, Felix Weber, Ustina Dubitzky.

Seit der Gründung der Unterfahrt 1978 spielt Hannes Beckmann, den die Süddeutsche Zeitung und die ARD als "einen der besten Jazzgeiger der Welt" bezeichnen, auf der Bühne dieses Clubs. Im zarten Alter von sechs Jahren erhielt er die erste, kleine Violine von seinem Urgroßvater – seitdem bestimmte Musik sein Leben. In wechselnden Besetzungen brachte er die große Bandbreite seiner musikalischen Ideen ein. Dabei schlug er mit seinen unterschiedlichen Formationen immer einen Bogen zu verschiedensten ethnischen Ausformungen der Musik und verband so z.B. mitteleuropäsische Harmonien mit den Tönen der Sinti, Roma und der orientalischen Musik. Die Rhythmen der afrobralianischen und afrocubanischen Musik hatten ihn schon früh in ihren Bann gezogen, und sein daraus resultiernedes, legendäres Album "Sonho Negro" wird bis heute unter DJs heiß gehandelt. Samples aus dieser Aufnahme verkauften bis jetzt weit mehr als eine Million Tonträger. Schon seit langem komponiert und dirigiert Hannes Musik für großes Orchester – für eine solche Aufführung seiner Komposition "Canto Migrando" für großes, ungewöhnlich besetztes Orchester wurde 2008 sogar der Münchner Stachus komplett für den Verkehr gesperrt. Schon seit vielen Jahren interpretiert er in seinen Kompositionen die Musik des Balkan und des Orients und schafft so ethnisch beeinflusste, jedoch immer eigenständige Klänge. Für sein Jubiläumskonzert in der Unterfahrt hat er musikalische Weggefährten aus den letzten Jahrzehnten eingeladen und ergänzt sein wunderbar eingespieltes Quartett durch junge MusikerInnen, die ihre Ausbildung für Jazzvioline von ihm an der Münchner Musikhochschule erhielten.

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

Website: http://www.hannes-beckmann.de/

 

Seitenanfang